Image Image

Studentische Hilfskräfte zur Mitarbeit an Fragen der empirischen und kulturvergleichenden Forschung zum Tanzen

Das Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik ist ein international ausgerichtetes Forschungsinstitut mit Sitz in Frankfurt am Main. Die Wissenschaftler:innen unseres Instituts erforschen, was wem warum und unter welchen Bedingungen ästhetisch gefällt und welche Funktionen ästhetische Praktiken und Präferenzen für Individuen und Gesellschaften haben. 
 
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei
 
studentische Hilfskräfte (m/w/d)
für je 40 Stunden im Monat (oder eine Kraft für 80 Stunden im Monat)
 
zur Mitarbeit und Unterstützung an den Forschungsarbeiten von Dr. Julia F Christensen zu Fragen der empirischen und kulturvergleichenden Forschung zum Tanzen.

Ihre Aufgaben:

  • Vorbereitung und Durchführung von psychologischen und psychophysiologischen Untersuchungen im Labor, sowie Unterstützung bei der Erstellung und Durchführung von Online-Studien
  • Aufbereitung und statistische Auswertung von Daten
  • Literaturrecherchen und organisatorische Aufgaben

Ihr Profil:

  • Student:in im Fach Psychologie oder Neurowissenschaften (verwandte Disziplinen werden bei vergleichbarer Qualifikation auch berücksichtigt), vorzugsweise im Masterstudium
  • Mindestens zwei abgeschlossene Hochschulsemester
  • Interesse an Fragen der empirischen Ästhetik
  • Erfahrungen mit Online-Fragebogenerstellung (Limesurvey und andere Online-Umfragedienste) und gute EDV-Kenntnisse (Word, etc.)
  • Erfahrungen in der Durchführung psychologischer Experimente und Befragungen
  • Gute bis sehr gute Englischkenntnisse (Arbeitssprache ist vorzugsweise Englisch, da die Projektteams aus internationalen Projektmitgliedern bestehen)
  • Vorkenntnisse in SPSS bzw. R; weitere Programmiersprachen von Vorteil
  • Hohes Maß an Verantwortungsgefühl und Zuverlässigkeit
  • Bereitschaft, das Team auch administrativ zu unterstützen

Unser Angebot:

  • Eine hochgradig interaktive Arbeitsatmosphäre in einem internationalen, interdisziplinären Institut
  • Ein moderner Arbeitsplatz in attraktiver Umgebung mit hervorragender Infrastruktur und ÖPNV-Anbindung im Frankfurter Westend

Das Arbeitsverhältnis ist auf ein Semester befristet, mit der Option auf Verlängerung.
 
Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Ebenso haben wir uns zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Wir freuen uns deshalb über Bewerbungen jeden Hintergrunds.

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung